Kryptonite Evolution 4 im Fahrradschloss Test


Michael Zan, der Gründer von Kryptonite, ist der ursprüngliche Erfinder des Bügelschlosses. Schon in den 70er Jahren hatte sich die unbezwingbare Qualität eines Kryptonite Fahrradschlosses von den USA über Europa in Diebeskreisen rund um den Globus herumgesprochen. Legendär der anschauliche Produkttest aus dem Jahre 1972: Mitten In New York wurde ein trendiges Fahrrad mit einem Kryptonite Bügelschloss an die Stange eines Verkehrsschildes geschlossen. Nach einem Monat waren zwar alle abschraubbaren Kleinteile entwendet, doch das Schloss und der Fahrradrahmen blieben an der Stelle.
Das Kryptonite Evolution4 besteht aus einem 13 mm starken Bügel aus gehärtetem Kryptonium Spezialstahl. Das Bügelschlossm patentierten Bent Foot Design ist aufbruchsicher und leicht in der Handhabung. Der Vinylüberzug schützt den Fahrradrahmen vor Beschädigungen und macht das Schloss wetterfest. Das verstärkte Hochsicherheits-Scheibenzylinderschloss ist gegen Aufbohren und Eissprayattacken geschützt.
Durch die integrierter Schlüsselbeleuchtung lässt sich das Evolution4 auch bei Dunkelheit leicht aufschließen, zudem gibt es 2 Ersatzschlüssel. Mit Hilfe des EZ-Mount Halter lässt sich das u-förmige Schloss am Rahmen transportieren.

Bügeldurchmesser: 13 mm
Bügelbreite: 100 mm
Bügelhöhe: 225 mm
Gewicht: ca. 1,7 kg

Das Produkt wird weltweit vertrieben. Eine Vielzahl von Bewertungen findet sich vor allem auf der amerikanischen Amazon Seite. Die Kunden, die das Evolution 4 im Einsatz haben, stellen vor allem die Aufbruchsicherheit und die Robustheit des Schlosses heraus. Häufig wird die Rahmen Halterung bemängelt und die Schlüssel, die manchem etwas zu hakelig sind.

Fahrradmagazin.net – 01/2015 – 4,2/5
„Ideal für den Einsatz in der Stadt, wenn man mal eben kurz ins Geschäft geht und das Fahrrad an gut besuchten Plätzen abstellt…Auch ist das Schloss groß genug um das Fahrrad z.B. an ein Straßenschild anzuschließen, eine Straßenlaterne wäre hingegen dick.“

Trekkingbike September/Oktober – „gut“
Sicherheit (60%): 5 von 6 Punkten;
Handhabung (20%): 4 von 6 Punkten;
Gewicht (20%): 2 von 6 Punkten.

Nachtrag: Ein Test von bike hat Probleme beim Anti Picking festgestellt:

bike Heft 7 / 2012 „gut“
„Angriffen mit Werkzeugen wie Säge oder Bolzenschneider hält das Kryptonite ohne Weiteres stand. Sein Problem ist der Schließmechanismus. Zwar wurde er überarbeitet, leistet aber einem Picking-Angriff kaum Widerstand. Der Zylinder ist gut vor Staub geschützt. In der Rahmenhalterung neigt das Schloss jedoch zu nervigem Klappern.“

Fotoquelle: fahrradmagazin.net